In my work I am interested in bringing the medium of photo-
graphy into a space of associative ambiguity, which runs
against its tradition of representation and depiction. I create
an atmosphere of timelessness and melancholy by showing
places and actions that have no spatial or narrative roots.

The focus is on semi-public spaces marked by traces of the private, and on actions that elude clear attribution. Through creating visually charged images, by reduction and separating elements, I aim to capture these as multi-layered scenes where subliminal attributions to gender and other social, cultural and migrant identities oscillate. In this context, combining sensory aspects with criticism of social stereotypes is important to me.

My visual research, made up of stand-alone experiments and open-ended processes, often stretches across long periods
of time. This process gives rise to artworks as series, for each
of which I evolve a distinct method and system.

...........................................................................................

In meiner Arbeit interessiert es mich, das Medium der Fotografie entgegen seiner Tradition des Abbildens und Zeigens in einen Raum assoziativer Mehrdeutigkeit zu bringen. Über Orte und Handlungen ohne eindeutige räumliche und narrative Anbindung erzeuge ich eine Atmosphäre der Zeitlosigkeit und Melancholie.

Im Fokus stehen halböffentliche Räume, in denen sich Spuren
des Privaten abzeichnen und Handungen, die sich eindeutigen Zuschreibenden entziehen. Mittels visueller Aufladungen, Re-
duktionen und Herauslösungen suche ich diese als vielschichtige Schauplätze herauszuarbeiten, an denen unbewusste Zuschrei-
bungen an Gender und an andere soziale, kulturelle, migrantische Identitäten oszillieren. Dabei ist es mir wichtig, die Kritik an gesellschaftlichen Zuschreibungen mit Aspekten des Sinnlichen
zu verbinden.

Meine visuellen Recherchen erstrecken sich meist über längere Perioden. Sie sind eigenständige Experimente und ergebnisoffene Prozesse. Hier entstehen Serien, deren visuelle Form für jede Arbeit thematisch und systematisch entwickelt wird.